Watergate 09<BR>Tiefschwarz

Watergate 09
Tiefschwarz

CD Digipak | WG009

Regular price €12.00 Sale

Back to Watergate website

01. When Saints Go Machine – Fail Forever (Nicolas Jaar Remix) – K7!
02. John Roberts – Lesser – Dial
03. Deadbeat – House Of Vampires – Echocord
04. Julio Bashmore Feat. Javeon Mccarthy – Father Father – Futureboogie Recordings
05. Matias Aguayo – So In Love – Kompakt
06. Frankie Knuckles – Baby Wants To Ride – Trax Records
07. Mk – Burning (Jay Haze Edit) – Defected
08. Alton M – I Like Havin’ You- Cyren America Records
09. Ron & Chez D – Untitled – Kms
10. Dj Assassin – A Face Amongst The Crowd (Chris Simmonds Intellidred Remix) Cross Section Records
11. Kevin Saunderson – The Groove That Won’t Stop – Kms
12. Latin House Crew – Should Have Never Been – Hotmix 5
13. Gemini – Where Do I Go (1997 Mix) – Robsoul Recordings
14. Manuel Tur Feat. Holly Backler – Most Of This Moment (Isolée Remix) – Freerange Records
15. Afro Celt Soundsystem – Release (Masters At Work Remix) – Real World Records
16. Major Mal’fun’ctions – Mysterious Moments (4-W.D. Motherland Mix) – Djax-Up-Beats
17. G Strings – Images – Seventh Sign Recordings
18. Tiefschwarz Feat. Mama – Corporate Butcher – Watergate Records
19. Marc Ashken – Freaky Naughty – Hot Waves
20. Romanthony – Rumpshaker – Caus-N-Ff-Ct

Für die neue Ausgabe geben die “Schwarz” Brüder einen Rückblick auf ihre lange Karriere in der elektronischen Musikszene. Dieser Mix führt Ali und Basti den langen Weg zurück zum Beginn ihrer Karriere im Stuttgarter Club “Red Dog”, der nach einer legendären Location in Chicago benannt wurde. Diese Wurzeln führten sie geradewegs zu eigenen Produktionen, ob Deep-House, Electro-House oder Minimal. Seit jeher zeichnen sich ihre Tracks durch absolut zeitlose Melodien und Arrengements aus.
Legendäre Hymnen wie Frankie Knuckles ”Baby Wants To Ride” nehmen bequem neben den spannenden Melodien von John Roberts ”House” Platz, welcher stolz die Chicago Einflüsse auf der Brust trägt. Dazu gesellen sich ein paar richtige Dancefloor- Bomben. Der Intellidred Remix des Kultklassikers ”Face In The Crowd” von DJAssassin geht mühelos in den ansteckenden “Jack” von Kevin Saunderson über. Der hymnische MK Klassiker ”Burning” kommt in überraschend neuer Form von Jay Haze. Julio Bashmores aktueller Hit ”Father Father” und eine brandneue Tiefschwarz Produktion mit der Stimme von Mama Schwarz kommen mit grandiosen Vocals daher. Einer der ersten großen Helden von Tiefschwarz waren die House-Legenden Masters At Work. Als sie von ihnen gebeten wurden ihren Hit ”To Be In Love” zu remixen, ging für die Brüder ein Traum in Erfüllung. Natürlich darf auch ein persönlicher All-Time Favorite, der MAW Remix von Afro Celt Soundsystems ”Release” nicht fehlen. Das Finale glänzt durch den brandheißen Track “Freaky Naughty” von Marc Ashken gefolgt von Romanthonys ”Rumpshaker”, welcher erstmals 1997 auf Ihrem eigenem Label “Continuemusics” veröffentlicht wurde. Eine äußerst gelungene und persönliche Retrospektive von Ali & Bast Schwarz.